Mittwoch, 11. Dezember 2013

Wir basteln uns schöne Sachen

Liebe Leser,

es ist mal wieder Zeit, euch ein wenig an unserem Leben Teil haben zu lassen. Im letzten Monat ist einiges passiert. Unsere App hat sich hervorragend entwickelt. Bislang haben wir 126 aktive Nutzer und täglich kommen Pilzfundstellen hinzu. Unser Entwickler hat zwischenzeitlich die englische Version der App fertig gestellt, welche nun im Play Store unter "Mushroom Finder" zu finden ist. Es entwickelt sich also prächtig.

Da unser Projekt nun fast ein Selbstläufer ist und sich einiges an Zeit für andere schöne Sachen finden lässt, haben wir angefangen die ersten Weihnachtsgeschenke zu basteln. Also bastelten wir so los (was genau darf noch nicht verraten werden, weil Weihnachten noch vor uns liegt). Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Wir sagen nur, es war ein Holz-Massaker.

Warum schreiben wir denn jetzt eigentlich darüber? Und was hat das mit unserem Pilz-Finder zu tun? Natürlich gar nichts. Da wir aber mittlerweile schon so viele Leser haben (es sind geschätzt mindestens 0-1), dachten wir, wir können die Plattform hier prima für Werbung nutzen.

Hier also das Resultat der Verwertung aller Bastelreste:
Man stelle sich das mal vor... Am Anfang war Edisons Idee. Dann kam das böse Europa und sollte uns die Glühbirne aus den Köpfen streichen. Dann kommen wir (an Bedeutungslosigkeit für die Welt etwa vergleichbar) und entdecken das zweite Leben der aufgeblasenen Glaskörper. Da die Utensilien teuer waren und der Zeitaufwand hoch, ist natürlich der Preis nicht gering. Dafür ist es ein Unikat, das erst zum Duplikat wird, wenn es verkauft wurde. Ihr solltet euch also natürlich ranhalten :-)

Viel Spaß damit, eure Schnupps.

Keine Kommentare:

Kommentar posten